Allgemein

Mehr Polizeipräsenz am Horremer Bahnhof

Unsere Kreistagsfraktion regt in einer Eingabe an den Landrat an, am bzw. in der Nähe des DB-Bahnhofes Horrem eine permanente Polizeipräsenz in Form einer Station bzw. Wache zu etablieren. Kurzfristig fordern wir, die Polizeipräsenz am Horremer Bahnhof durch zusätzliche, gemeinsame Fußstreifen von Polizei und Ordnungsamt zu verstärken. Auch den anderen Städten des Kreises sollte eine entsprechende Ausweitung der Ordnungszusammenarbeit angeboten werden.
 
Neben sich häufenden Medienberichten über Gewalt, Bedrohung und Vandalismus am Horremer Bahnhof, erreichen uns immer mehr Eingaben und Beschwerden von Bürgern über die Situation dort. Vor allem in den Abendstunden fühlen sich die Bürger im Umfeld des Bahnhofes nicht mehr sicher und klagen über teils massive Belästigungen. Eine sichtbare Polizeipräsenz hätte, neben einer Abschreckungswirkung auf potentielle Täter, unbestreitbar einen positiven Effekt auf das Sicherheitsempfinden der Bürger.
 
Unsere Städte durchlaufen derzeit den Wandel von einer dörflichen zu einer urbanen Struktur als Teil der Metropolregion Köln-Bonn-Düsseldorf. Bahnhöfe und Knotenpunkte des ÖPNV sind in urbanen Gebieten erwiesenermaßen stets Schwerpunkte für Kriminalität und Vandalismus – Wenn nicht konsequent und wirksam gehandelt wird. Politik und Verwaltung müssen dem Rechnung tragen.

0 Kommentare zu “Mehr Polizeipräsenz am Horremer Bahnhof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.