Antrag abgelehnt Kreistag Piraten wirken!

Teil-/Finanzierung des Führerscheins für Jungfeuerwehrleute

Die Fraktion Freie Wähler/Piratenpartei beantragt zum kommenden Kreisausschuss, dass der Rhein-Erft-Kreis ab 2019 engagierten Jungendfeuerwehrleuten eine Beihilfe zum PkW- oder LkW-Führerschein zahlt.

Der Kreis soll bei erfolgreicher Prüfung 50 % der Pflichtstunden rückerstatten, welche für den Antritt der PKW-Führerscheinprüfung erforderlich sind. Voraussetzung ist, dass die Jugendlichen nachweislich vier Jahre Mitglied einer Jugendfeuerwehr im Rhein-Erft-Kreis waren, erfolgreich an der Jugendflamme und der Leistungsspange teilgenommen, sowie die Truppmann1-Ausbildung absolviert haben.

Bei bereits vorhandenem Führerschein sollen 25 % der erforderlichen Stunden für die LKW-Führerscheinprüfung erstattet werden.

Vorbild ist eine ähnliche Regelung aus der Stadt Bedburg. Wir wollen mit dem Antrag auch anregen, dass andere Kommunen die Idee ebenfalls aufgreifen. So soll zielgerichtet ehrenamtliches Engagement gefördert, sowie die Nachwuchsgewinnung von freiwilligen Feuerwehren und Berufsfeuerwehr unterstützt werden.

Update: Antrag abgelehnt

Unser Antrag wurde von der Bürgermeisterkonferenz des Rhein-Erft-Kreises ohne weitere Begründung abgelehnt. Im Wahljahr 2020 werden wir den Antrag erneut stellen.

Marcel Cremer

Marcel Cremer ist gelernter Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und IT-Beauftrager der Piratenpartei Rhein-Erft. Als Parteibasis wirkt er aus Kerpen-Blatzheim.