Allgemein

Osterkistenaktion der Tafel

Die Tafel Kerpen kann ihren Service aufgrund der aktuellen Krise nicht wie gewohnt ausführen. Die Gruppe #Corona #Solidarität #Sindorf organisiert und führt im Namen der Tafel diese Osterkistenaktion aus. Für diesen Einsatz danken wir euch von Herzen. Ohne das beherzte Eingreifen freiwilliger Helfer und vieler Bürgerinitiativen wären solche Aktionen gerade dieser Tage nicht möglich.

Jedes Jahr zu Weihnachten sammeln die Piratinnen Stella und Alessa Spenden und packen Weihnachtskisten für die Tafel, und spenden diese. Diese werden dann von den Organisatoren der Aktion in der St. Maria Königin in Sindorf an Bedürftige verteilt werden. Damit ihr live dabei sein konntet, wurden Einkauf und Bastelei auf Facebook und Instagram geteilt. Mit diesem Blogpost möchten sie die Aktion rekapitulieren.

Als wir mitbekommen haben, dass es eine solche Aktion nun auch zu Ostern gibt, war für uns direkt klar, dass wir uns auch diesmal wieder beteiligen werden.

In der Kürze der Zeit konnten wir innerhalb der Piratenpartei und Freunden der Partei Geld- und Sachspenden sammeln. Dafür, dass wir unsere Mit-Piraten gerade mal drei Tage Zeit ließen, bis der Einkauf anstand, kam einiges an Geld zusammen.

An dieser Stelle möchten wir allen Spendern herzlich danken!

Nur mit Euch sind solche Aktionen immer wieder möglich. Seien es Geldspenden, die uns beim Einkauf in den Supermärkten und Drogeriemärkten Kerpens’ halfen, oder die Spenden von Kartons, die wir liebevoll befüllen konnten. Auch ein Dank an Stefano Tuchscherer, der unter seinen Freunden und Arbeitskollegen fleißig Spenden sammelte.

Ich glaube ich spreche für uns beide, Stella und mich, wenn ich sage, dass uns eure Spendenbereitschaft immer wieder aufs neue rührt und auch motiviert. Danke dafür. Jeder Beitrag, und sei er auch noch so klein, trägt seinen Teil zu dem großen Ganzen bei. Danke, Danke, Danke!

Nachdem zuerst die Geldspenden eingesammelt wurden, ging es zum Supermarkt – natürlich mit gebührendem Sicherheitsabstand ;-). Eingekauft wurden sowohl Konserven und andere Lebensmittel, als auch Spargel und Sauce Hollandaise – für die Allergiker sogar laktosefrei. Da in einem klassischen Osternest der obligatorische Dickmacher nicht fehlen darf haben wir unsere Einkaufskiste mit Osterhasen und Schoko-Ostereiern aufgefüllt.

Im DM kauften wir Hygieneartikel für den alltäglichen Bedarf, aber auch Badeperlen und Gesichtsmasken für Entspannung zwischendurch. Gerade in solch Krisenzeiten haben wir uns das alle verdient!

Bei der nächsten Station warteten leckere Aufstriche und Honig auf uns – ihr wisst sicher, wo wir waren. Richtig, Ronny Keller von den Rheinland Imkern stellte uns einiges aus dem Lager bereit, sodass wir die Kisten damit noch voller machen konnten.

Nachdem wir Alessas Wohnung in ein temporäres Lager verwandelt hatten, kauften wir noch ein paar restliche Lebensmittel, sowie Geschenkpapier und Geschenkband und konnten mit dem Kisten packen beginnen.

Die Kisten wurden vervollständigt durch Bücher- und Spielzeugspenden.

Ein Dank geht an dieser Stelle an Christoph Rübsteck und seine Frau Stern Schnuppe, die uns zu jeder dieser Aktionen eine Menge Kartons zu Verfügung stellen. So sparen wir eine Menge Geld, dass wir wieder in Sachspenden verwandeln können. Vielen, lieben Dank!

Auch wenn gerade ich mich beim Verwenden des Geschenkpapiers ziemlich ungeschickt anstellte, konnten wir unsere Arbeit um Mitternacht dann beenden. Herausgekommen sind (trotz meines Ungeschicks) 10 liebevoll verpackte Kisten, die jeweils mit Grundnahrungsmitteln und Hygieneartikeln ausgestattet sind, und in denen es ein oder mehr Goodies zu finden gibt – es ist ja schließlich Ostern und freuen wir uns nicht alle über ein (“Luxus”-)Geschenk?

Von Paw Patrol über Frozen und die Geschichte des Regenbogenfischs verstecken sich in einigen Kisten auch für die Kleinsten eine oder mehr Osterüberraschungen. Am Ende entstanden Kisten für Frauen, Männer und für Familien mit Kindern und / oder Babies.

Die Osterkisten können am 15. April von 10 – 18 Uhr an der St. Maria Königin in Kerpen-Sindorf abgegeben werden. Am nächsten Tag ist Ausgabe – mehr Informationen findet ihr auf Facebook.

Ahoi!

Alessa Flohe

Alessa Flohe kandidiert für die Piratenpartei in Kerpen als Spitzenkandidatin auf der Reserveliste und in Wahlbezirk 9 (Sindorf-Mitte). Für den Kreistag ist sie auf Listenplatz 3 und tritt im Wahlbezirk 10 (Sindorf) an.

Sie ist politische Geschäftsführerin der Piraten Rhein-Erft und arbeitet als Datenschutzbeauftragte im öffentlichen Dienst.